Band Filter

UNLIGHT - The Katalyst of the Katharsis

VN:F [1.9.22_1171]
Artist UNLIGHT
Title The Katalyst of the Katharsis
Homepage UNLIGHT
Label WAR ANTHEM RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
5.0/10 (1 Bewertungen)

An sich konnten sich UNLIGHT mit den beiden sehr ordentlichen Alben „Death consecrates with Blood“ (2009) und „Sulphurblooded“ (2010) einen mehr als guten Status in der deutschen Black Metal-Szene erarbeiten. Umso bedauerlicher, dass es für einige Jahre still um die Black Metaller wurde. Umso erfreulicher hingegen das Ergebnis dieser langen Schaffenszeit, denn „Katalyst of the Katharsis“ ist ein durch und durch gelungenes und ausgereiftes Stück schwarzer Metal-Kunst!

So schlagen UNLIGHT gekonnt die Brücke zwischen den brutal-rauen, old schooligen Wurzeln der frühen 90er und der mehr an Song- und Sound-Qualität orientierten Combos der letzten Jahre. Gleich der Opener „Six Dark Suns“ offenbart diese packende Kombination, welche aus brutalen Blast-Attacken und Raserei, sowie treibenden Melodien und eingängigeren, atmosphärischen Passagen besteht. Das folgende Titelstück startet mit einem mächtigen und hypnotischen Riff, das im weiteren Verlauf immer wieder aufgegriffen wird. Auch sonst beweist der Song, welche Wucht die Variation von Raserei und Eingängigkeit erzeugen kann. Im weiteren Verlauf wird das Verhältnis gerne mal verschoben. So pustet „Grand Nexion“ einen die Gehörgänge so richtig durch, wogegen „Strix Infaustus“ gar mit doomigen Anleihen aufwartet. Das abschließende „Temphioth“ bringt dann noch mal alle Facetten zusammen und bringt einige fast verspielt böse klingende Leads mit ein.

Das gesamte Werk präsentieren UNLIGHT dann in einem Sound, der packend, wuchtig und dennoch mit einer rauen Note daher kommt, den man kaum passender hätte produzieren können! Ein absolutes Black Metal-Highlight!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

UNLIGHT - Weitere Rezensionen

Mehr zu UNLIGHT