Band Filter

Request did not return a valid result

UNSILENCE - A Walk through Oceans

VN:F [1.9.22_1171]
Artist UNSILENCE
Title A Walk through Oceans
Homepage UNSILENCE
Label GOLDEN LAKE PRODUCTIONS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Bandgeschichte der Engländer UNSILENCE ist gepflastert mit falschen Versprechungen, Pleiten, Pech und Pannen. Wie anders ist es zu erklären, dass man nach 10 Jahren des Zusammenseins erst auf 2 MCDs zurückblicken kann? Oder hat man sich hier der musikalischen Spielgeschwindigkeit angepasst? Scherz beiseite, nach einem ersten Demo machte man gleich mit zwei italienischen Labels schlechte Erfahrungen: Full Moon Rising und Seven Art Music, beide hielten ihre Versprechungen hinsichtlich geplanter Veröffentlichungen nicht. So wusste man über Jahre hinweg nur live zu überzeugen, im Vorprogramm von THE BLOOD DIVINE, BENEDICTION, HECATE ENTHRONED, um nur ein paar zu nennen. Im Jahre 2000 brachte man schließlich in Eigenregie die MCD „Transfiguration“ heraus, die man auf der Homepage bestellen kann, und welche zu einem Deal mit dem schottischen Label Golden Lake führte.
Ergebnis der Zusammenarbeit ist vorliegende MCD mit dem lyrischen Namen, welche es bei 4 Tracks immerhin auf über 30 Minuten Spielzeit bringt. Man frönt der typisch englischen Spielart des Doom-/ Dark Metals, wie ihn Anfang der 90er schon MY DYING BRIDE oder PARADISE LOST fabrizierten. Schön tief gestimmte melancholische Klampfen treffen auf ausdrucksstarken cleanen Gesang, der zwischen DEPECHE MODE und neueren ANTHEMA hin und her pendelt. Alle Stücke sind ansprechend arrangiert, werden auch über 7 Minuten nicht langweilig und verbreiten tiefe Emotionalität. Produktionstechnisch allerdings könnte man sich noch ein wenig verbessern, dann steht einer ersten Full Length nichts mehr im Wege, verdient hätten es die Jungs!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu UNSILENCE