Band Filter

Request did not return a valid result

VAN CANTO - Voices Of Fire

VN:F [1.9.22_1171]
Artist VAN CANTO
Title Voices Of Fire
Homepage VAN CANTO
Label EARMUSIC/ EDEL
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Ist es die Musik zum Roman oder ist es der Roman zur Musik? VAN CANTO hat im März ein neues Konzeptalbum vorgestellt. Dieses Crossmedia-Projekt namens „Voices Of Fire“ entstand zusammen mit Christoph Hardebusch, der u. a. den Fantasyroman „Die Trolle“ schrieb. Sein im März beim Piper-Verlag erschienener Roman „Feuerstimmen“ ist das schriftliche Gegenstück zu dem vorliegenden Album. Die Metaller haben sich seit 2006 um Musik bemüht, die handgemacht und zum Teil alleine mit Stimmen auskommt („Metal A Capellas“). So ist auch dieses Album ein komplexes Werk filigraner Arrangements, basierend auf Drums und Stimmen, die einen starken klassischen und musical-ähnlichen Sound bieten.

Dabei spielen Balladen allerdings eine untergeordnete Rolle. Wer denkt, dass es besinnlich zugeht, sieht sich getäuscht. Rasant und metallisch sind die Rhythmen, die gelegentlich von einer Sprecherstimme geführt werden. Dieser ist kein Geringerer als der bekannte britische Schauspieler John Rhys-Davies, dessen Gesicht in Filmen über James Bond genauso auftaucht wie bei „Herr der Ringe“. Den Musical-Charakter bekommen die Tracks durch den großangelegten Chor, der neben dem Leadgesang einen wesentlichen Part ausmacht. Zusammengearbeitet wurde hier mit den LONDON METRO VOICES, der Chor, der für die Soundtracks von „Herr der Ringe“ steht. Bei all dem konzeptionellen Überbau können die Tracks ihre Herkunft aus dem Metal nicht verbergen, wollen sie auch nicht. Rasant, mit Tempo und Schlägen, die den Blutdruck steigen lassen, werden die Songs teils hymnisch vorgetragen. Beim ersten Hören sicher ungewohnt, doch schon beim zweiten Mal zum Headbangen auffordernd. Erzählt wird dabei die Geschichte der Feuerstimmen, bei deren Plot der Schriftsteller mit dem Musiker Hand in Hand arbeitete.

Wen ein Metalalbum ohne Gitarren (die nur sehr spärlich eingesetzt wurden) nicht abschreckt, der wird mit diesem Konzeptalbum eine Perle in seinen Ohren haben. (Übrigens wurde das Hörbuch zum Roman vom Leadsänger Sly eingelesen, Synergieeffekte aller Orten.)

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

VAN CANTO - Weitere Rezensionen

Mehr zu VAN CANTO