Band Filter

VAN HALEN - Tokyo Dome in Concert (2-CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist VAN HALEN
Title Tokyo Dome in Concert (2-CD)
Homepage VAN HALEN
Label WARNER
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Der Status in der Geschichte der modernen Rockmusik, den VAN HALEN innehaben, ist wohl unbestritten. Gerade in den USA füllen sie noch immer die Stadien und die Liste ihrer Superhits ist lang. Nun liegt ein neues Live-Doppel-Album der aktuellen Besetzung vor, und da sich die Band seit Ewigkeiten nicht mehr in Europa hat blicken lassen, ist dies wohl bis auf weiteres die einzige Möglichkeit für Fans auf dem alten Kontinent, Eindrücke eines VAN HALEN-Livekonzertes zu bekommen.

„Tokay Dome in Concert“ klammert leider, wenngleich auch nicht besonders überraschend, die Songs der tollen Sammy Hagar-Phase aus und konzentriert sich ganz auf Material mit David Lee Roth am Mikro. So finden sich auf den beiden Silberlingen unzählige Hits, wie z.B. „Jump“, „Panama“, „Hot For Teacher“, „Runnin´ With The Devil“, und viele weitere. Somit hat das Album auch einen Best of-Charakter und dürfte Fans der Band in dieser Hinsicht kaum enttäuschen.

Der Sound der Livescheibe ist sehr roh und wirkt durchaus authentisch. Hier scheint man nachträglich keine Schwächen aufpoliert und ein echtes Livedokument veröffentlicht zu haben. Das ist löblich, denn bei einer Live-CD sollte man den Käufern den puren und echten Mitschnitt des jeweiligen Konzertes gönnen, statt nachträglich im Studio jede Macke auszubessern. Somit ist der etwas schwache, verwaschene Sound durchaus okay, da er wohl „natürlich“ ist. Ob man das nun gut findet, ist eine andere Sache. Unter der Echtheit des Albums leidet allerdings auch der Gesang, denn Rampensau Lee Roth ist oftmals nicht besonders gut bei Stimme und klingt teilweise extrem schräg und schwachbrüstig. Damit wird er zum Schwachpunkt einer instrumental beeindruckend aufspielenden Band. Das macht das Album wiederum zu einer zwiespältigen Angelegenheit. Klar, es klingt echt und dafür haben die Jungs meinen Respekt, aber gab es nicht evtl. qualitativ bessere Konzerte, die man hätte veröffentlichen können?

Manchmal glaubt man ein Bootleg zu hören. Wie gesagt, Hut ab vor der Authentizität des Albums, welches es für echte Fans trotz genannter Schwächen interessant macht, aber wirklich mit Ruhm bekleckert hat man sich hier nicht, weil Lee Roth einfach zu oft neben der Spur liegt. Für Fans und Sammler dennoch Pflicht, Gelegenheits-Van Halen-Hörer können aber auf den Kauf verzichten.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

VAN HALEN - Weitere Rezensionen

Mehr zu VAN HALEN