Band Filter

VERDICT - Assassin: Nation

VN:F [1.9.22_1171]
Artist VERDICT
Title Assassin: Nation
Homepage VERDICT
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Süddeutschen VERDICT, die 1991 als eher technische Todeskapelle formierten und nach einigen Besetzungswechseln nun eindeutig dem Thrash Metal zuzuordnen sind, legen mit “Assassin: Nation” ihr Drittwerk vor.
 
Musikalisch haben wir es hier mit technisch sauber gespielten Thrash-Stücken zu tun, die ganz nach guter Tradition mal im typischen „Uffta Uffta Uptempo“ und mal im Midtempobereich angesiedelt sind. Oft finden sich wirklich coole und einprägsame Riffs in den insgesamt acht Stücken und auch der eine oder andere gelungene Melodic Part mit Doppelleads ist beim Songwriting entstanden. Allerdings gerade weil wir es hier mit einer schon recht erfahrenen Band zu tun haben, die auch bereits im Livesektor auf sich aufmerksam machen konnte, überzeugen mich VERDICT in Punkto Songwriting nicht vollends, da Kompositionen wie „Taking Lives“ mit über 7 Minuten oftmals ganz einfach zu lang oder besser nicht zwingend genug geraten sind, um auf der vollen Distanz zu überzeugen. Gutes Beispiel hierfür auch „Acid Trip“, das wirklich lässig beginnt, aber eben einfach mindestens eine Minute zu lang arrangiert wurde. Auch die heiser gegrunztbrüllten Vocals von Daniel Baptista, die nicht selten an einen Burkhardt Schmidt von HATE SQUAD erinnern, wirken spätestens nach dem fünften Track eher eindimensional. Allerdings finden sich auch flotte/ straighte Nummern wie der gelungene Opener „The Archangel“ oder „Waiting For Salvation“, die uneingeschränkt zu gefallen wissen.
 
Insgesamt ist „Assassin: Nation“ ein gutklassiges Album geworden, das vielleicht dem einen oder anderen Thrash Fan vielleicht gerade durch die etwas unkonventionellen Arrangements zu gefallen weiß, mich aber lieber zur aktuellen CONTRADICTION greifen lässt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu VERDICT