Band Filter

VINTAGE TROUBLE - Heavy Hymnal

VN:F [1.9.22_1171]
Artist VINTAGE TROUBLE
Title Heavy Hymnal
Homepage VINTAGE TROUBLE
Label COOKING VINYL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

VINTAGE TROUBLE wurde 2010 vom Sänger Ty Taylor, der zuvor schon in Australien als Teilnehmer der australischen Fernsehsendung ‚Rock Star: INXS‘ und als Sänger der Band DAKOTA MOON eine gewisse Berühmtheit erlangt hatte, und dem Gitarristen Nalle Colt in Los Angeles gegründet. Bald stießen Rick Barrio Dill (Bass) und Richard Danielson (Schlagzeug) dazu und die Rhyth’n’Blues-Kapelle veröffentlichte ihr erstes Album „The Bomb Shelter Sessions“, mit „Heavy Hymnal“ steht jetzt der fünfte Longplayer des Vierers in den Plattenläden.

Mit dem bluesgetränkten Opener „Who I Am“ bittet das Quartett dann auch sogleich auf den Dancefloor, wo sich auch das temperamentvolle „You Already Know“ pudelwohl fühlt. Die Vorabsingle „Not The One“ übernimmt mit viel Schmelz und einem coolen Groove, ehe „Baby What You Do“ erneut auf die Hüften geht und „Feelin‘ On“ eine funkige Note ins Geschehen bringt. Für das monumentale „The Love That Once Lingered“ haben sich VINTAGE TROUBLE die aus L.A. stammende Jazz- und Soulsängerin LADY BLACKBIRD ans Mikro geholt – ganz großes Kino! „Alright Alright“ heißt es in der Folge mit viel Soul-Schmackes und auch „Shinin‘“ zeigt sich hochenergetisch, bevor dank „Repeating History“ ein smoother Schlusspunkt gesetzt wird.

Mit „Heavy Hymnal“ liefern VINTAGE TROUBLE das Zeug, um dem Soul und Rhythm’n’Blues der Fünfziger bis Siebziger zu einem gelungenen Revival zu verhelfen. Der afroamerikanische Sänger Ty vereint in sich das Beste von JAMES BROWN, MICK JAGGER, BRUNO MARS und PRINCE und auch die Kollegen an den Instrumenten verstehen ihr Handwerk ohne jeden Fehl und Tadel. Kein Wunder, dass so unterschiedliche Künstler wie die STONES, AC/DC, THE WHO, BON JOVI, PAOLMA FAITH und LENNY KRAVITZ die Jungs bereits mit auf Tour genommen haben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu VINTAGE TROUBLE