Band Filter

VIRGIN SUICIDE - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist VIRGIN SUICIDE
Title s/t
Homepage VIRGIN SUICIDE
Label NORDIC MUSIC SOCIETY
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

VIRGIN SUICIDE sind in Dänemark zuhause und haben nichts mit dem gleichnamigen Film von Sofia Coppola oder dem Album der französischen Band AIR zu tun. Wohl aber mit GLASVEGAS, THE WALKMEN und THE CHARLATANS, denn diese Kapellen haben Martin Grønne, Terkel Atsushi Røjle, Simon Thoft Jensen, Jeppe Østergaard und Kristian Schøtt Kyvsgaard aus Kopenhagen bereits supportet. Gegründet wurde die Retro-Pop-Combo 2012 und nach einer ersten EP ist die selbstbetitelte Langrille nun das Debüt der Skandinavier.

Federleicht eröffnet „Sedate Me“ den bunten Reigen und auch das nachfolgende „2nd Wave“ ist von einer tänzerischen Leichtigkeit geprägt, die mit Martins erstaunlich hohem Gesang und einer beschwingten Instrumentierung einhergeht. Derweil bringt „There Is A Glace Over My Eyes“ einen Hauch Melancholie ins Spiel und auch das dezent-verspielte „However You Want Me” startet mit einer gewissen Schwermut, um schließlich Tempo und gute Laune zuzulegen. „My Girl“ lädt selbst im November zu einer sorglosen Fahrt bei geöffneten Cabriodach ein – wozu gibt’s schließlich Sitzheizungen? Und dank „The Thrill“ geht’s alsbald zurück in die tiefenentspannten Sixties, während „It’s Never Gonna Be The Same“ leise Töne anschlägt, die erneut ein wenig düsterer ausfallen. Der Titeltrack „Virgin Suicide“ ist dafür umso weiter von jeglichen dunklen Gedanken entfernt und auch das finale „Marble Sky“ kommt quasi als vertonter Glitzer aus den Boxen geperlt.

Das Cover erstrahlt in pudrigen Pastellfarben und so klingen auch die neun Songs des VIRGIN-SUICIDE-Erstlings. Selbst wenn’s mal nicht so toll läuft, bleiben die Dänen immer ganz easy und schweben auf ihrer rosaroten Dream-Pop-Wolke über dem täglichen Wahnwitz: Wozu auch aufregen, wird doch schon alles gut gehen, oder?!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu VIRGIN SUICIDE