Band Filter

Request did not return a valid result

WALKING PAPERS - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist WALKING PAPERS
Title s/t
Label LOUD & PROUD
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Seattle-Sound bleibt Seattle-Sound. Gerade wenn man so namhafte Musiker um sich schart, kann ein Album eigentlich gar nicht anders klingen, wie eben das Debüt von WALKING PAPERS. So haben sich Barrett Martin (u.a. SCREAMING TREES) und Jeff Angell (u.a. THE MISSIONARY POSITION) Mike McCready (PEARL JAM) und Duff McKagan (GN’R, VELVET REVOLVER, LOADED) ins Boot geholt und ein Album eingeschustert, das Grunge, Rock und Blues miteinander kombiniert, wie es eigentlich nur dieses Herren können.

So rockt „The Whole World Is Watching“ zu Beginn schön sleazig im 70ies-Style und lebt vor allem von Jeff Angells unglaublich packenden, rauen und dennoch groovigen Vocals. „Red Envelopes“ groovt dann mit Orgel-Sound und Bläsern los und erinnert einen prompt an „Move to the City“ aus der frühen GUNS N’ROSEs-Ära. Um einiges ruhiger schweben dann „Leave me in the Dark“, „The Butcher“ und „A Place like this“ aus den Speakern. Leichte Percussions, Bläser-Melodien, Piano-Klänge und Angells packende Stimme geleiten den Hörer in eine träumerische Dimension. „Two Tickets“ dagegen walzt dann wieder basslastig aus den Boxen und überzeugt durch satten Groove, sowie ein starkes Blues-Solo! Klasse!

Das Debüt dieser Veteranen-Versammlung lässt von Anfang bis Ende gar keinen Zweifel an der Herkunft der Jungs aufkommen. Wer auf den Grunge/ Blues-Style der frühen Seattle-Zeit steht, wird hier nicht dran vorbei kommen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu WALKING PAPERS