Band Filter

Request did not return a valid result

WALLS OF JERICHO - With Devils amongst us all

VN:F [1.9.22_1171]
Artist WALLS OF JERICHO
Title With Devils amongst us all
Homepage WALLS OF JERICHO
Label TRUSTKILL/ ROADRUNNER
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Keine Frage, die Detroiter WALLS OF JERICHO zählen seit vielen Jahren zu den absoluten HC-Heroes. Verstärkt wird dies noch durch den Frauen-Faktor in Form von Candace Kucsulain, wobei auch ich erst so richtig glauben konnte, dass da ne Frau schreibt, als ich die Combo endlich mal live erleben durfte.

Musikalisch bieten WALLS OF JERICHO beste HC-Kost, wie man es von ihnen kennt. Dabei gehen sie auf dem neuen Album nicht so permanent brachial zu Werke, wie viele ihrer Genre-Kollegen. So bieten WOJ trotz aller Brachialität mit ihren groovigen Mosh-Passagen und fetten Beat Downs reichlich Abwechslung. Dabei kommt ihnen auch zu Gute, dass sie nicht jeden Song in 2 Minuten runterrotzen, sondern sich auch mal 4 Minuten Zeit nehmen damit sich alle Facetten in voller Kraft entfalten können. Und dies schafft man mit „I know Hollywood and you ain’t it“, „Plastic“ und vor allem “and hope to die” wirklich eindrucksvoll.

So präsentieren sich WALLS OF JERICHO mit ihrem neuen Album gewachsener, vielseitiger und auch zugänglicher, wobei man in keinster Weise an Power und Authentizität verliert, sondern einfach die vorhandenen Möglichkeiten nutzt. Eine davon ist auch, das Candace neben ihren sehr intensiven und eindrucksvollen Shouts auch mal die Note „Frau“ einsetzt und ihre Stimme vereinzelt auch mal melodisch präsentiert, was dem gesamten Sound mehr als gut tut. Letzterer kommt übrigens schön ausgewogen und fett daher und macht „With Devils amongst us“ zu einem echten Kauftipp, nicht nur für HCler!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

WALLS OF JERICHO - Weitere Rezensionen

Mehr zu WALLS OF JERICHO