Band Filter

WARMEN - Japanese Hospitality

VN:F [1.9.22_1171]
Artist WARMEN
Title Japanese Hospitality
Homepage WARMEN
Label SPINEFARM
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

CHILDREN OF BODOM-Keyboarder Janne Warman ist mit seinem 4. „Solo“ Album zurück und tönt natürlich immer noch nach seiner Hauptkapelle, wenn auch sehr viel progressiver und nicht ganz so hart. Unterstützt wird er von seinem Bruder Antti Warman (auch bei den geilen Thrashern THE SCOURGER) und zahlreichen namhaften Sängern. Natürlich Alexi von COB, Timo Kotipelto von STRATOVARIUS, Pasi Rantanen von THUNDERSTONE und Marko Waara (ex-TUNNELVISION). Dazu gesellt sich Jonna K. mit ihrer kraftvollen Stimme, eine in Finnland recht bekannte Rocksängerin.

Das ergibt unterm Strich erneut fetten Nordland Melodic Metal, dem man mit „Seperate Ways“ (JOURNEY) und „Black Cat“ (JANET JACKSON!) erneut Coverversionen beigefügt hat, was nach dem großen Single-Hit vom letzten Album („Someone’s watching Me“ von ROCKWELL) nicht verwundert. Man startet ungewöhnlich mit dem Titeltrack als Instrumental. Natürlich ist das von Alexi gebrüllte „High Heels on Cobblestone“ der härteste Track auf dem Album, für mich auch der Beste. Mit den recht coolen Coverversionen könnte man gerade im Land der tausend Seen wieder was reißen, im restlichen Europa wird das keine große Hörerschaft interessieren.

Erneut ganz nettes Werk, welches Jannes Rente sicherlich etwas aufbessern wird, aber musikalisch nicht weiter von Belang ist.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

WARMEN - Weitere Rezensionen

Mehr zu WARMEN