Band Filter

Request did not return a valid result

WAVE IN HEAD - I hate to be in love

VN:F [1.9.22_1171]
Artist WAVE IN HEAD
Title I hate to be in love
Homepage WAVE IN HEAD
Label A DIFFERENT DRUM
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
4.1/10 (10 Bewertungen)

Seltsam minimalistisches Elektropop-Geblubber von einem Projekt Namens WAVE IN HEAD flatterte unlängst erst in meinen Briefkasten und rotiert nun in der Anlage vor sich hin. Die 7-Track-E.P. „I hate to be in love“ zeichnet sich durch unausgegorenen teils nervös-nervigen Klang und teils langatmig-lahmen Stil aus. Der Titeltrack kommt in einer Single-Version, einem Remix mit der äußerst kreativen Bezeichnung „remix 2“ und dem noch kreativerem Mix-Namen „Rename remix“ daher. Ähnlich inspiriert klingt das ganze auch… Nennenswerte Unterschiede konnte ich nicht ausmachen, lediglich, was den Grad der Langweiligkeit angeht, zeichneten sich gewisse graduelle Divergenzen ab. Die Monotonie der 7 Tracks wird lediglich noch von ihrer Uninspiriertheit übertroffen.

Die restlichen 4 Stücke der E.P. sind Remixarbeiten anderer Originale, durchgeführt beispielsweise von Steffen Schuhrke oder DAS SCHWARZE SYSTEM. Man mag es mir nachsehen, oder mich für unwissend erklären, aber die Namen sagen mir gar nix. Leider kann man auch nicht viel mehr über die Musik schreiben. Ein kleiner Lichtblick ist aber der Gesangspart der fast durchgängig in Englisch eingesungenen Stücke. Klang und Ausdruck der Stimme sind in Ordnung und erinnern etwas an ERASURE. Das einzige deutschsprachige „Werk“ erinnert dann leider auf unschöne Weise an eine minimalistisch-reduzierte Melange aus MELOTRON-Abklatsch und einer an ein albernes ÄRZTE-Lied erinnernde Blödelei der unschönen Art – auf Deutsch: nix gut für Ohren und Kopf!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

WAVE IN HEAD - Weitere Rezensionen

Mehr zu WAVE IN HEAD