Band Filter

Request did not return a valid result

WE ARE THE DAMNED - Holy Beast

VN:F [1.9.22_1171]
Artist WE ARE THE DAMNED
Title Holy Beast
Homepage WE ARE THE DAMNED
Label BASTARDIZED RECORDINGS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Portugiesen braten nach dem melodischen Intro „The Anti-Doctrine“ mit „Serpent“ los, als wären sie in Schweden 1989! Ganz eindeutig ENTOMBED und sämtliche anderen Schweden-Death Metal-Urväter standen hier Pate, die Punk/ Crust-Schlagseite lässt sich nicht verleugnen. Einziges Zugeständnis an die Neuzeit ist der kreischige Gesang, da würde das ab und an eingesetzte Gegrowle als Hauptgesang doch besser passen.

Dennoch rödelt der 14-Tracker ohne Rücksicht auf Verluste derbst alles in Grund und Boden. Selbst die ENTOMBED-Melodieführung und Doomparts hat man verinnerlicht. Da die eben jenen Sound ja seit 1993 nicht mehr fahren, hat man hier als Frühfan eine starke Alternative… wenn man mit dem Gesang klarkommt. Das Trio hat auch mal atmosphärische oder rockende Parts am Start („Diogo Alves 1841“, „Viral Oration“), aber hauptsächlich geht´s old schoolig zu. „Throne of Lies“, „Summon the Black Earth“ oder „The Glorious Grisly“ fräsen aber rasant jede Schädeldecke auf und meucheln wie obige Helden in ihren besten Tagen! Leider ragt kein Track so wirklich als Überhit heraus. Mit dem fast 10-minütigen „Lucifer VIP(Chapter II)“ hat man aber noch einen breitwandigen Abschlußknaller am Start, dem mit dem Bonustrack „Neo Pigs“ noch ein cool rockendes Teil folgt.

Starke Scheibe, müssen Schweden-Deather umgehend anchecken!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu WE ARE THE DAMNED