Band Filter

WEENA MORLOCH - Grüß Gott, wir sind die Morlochs

VN:F [1.9.22_1171]
Artist WEENA MORLOCH
Title Grüß Gott, wir sind die Morlochs
Homepage WEENA MORLOCH
Label TRISOL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Spätestens seit UNHEILIG wissen wir, dass Schlager und gotische Klänge gar nicht so weit auseinander sein müssen. Warum dann nicht auch mal Volks-Industrial aus deutschen Landen unter die Leute bringen? Alexander Kaschte, seines Zeichens Fronter und kreativer Kopf von SAMSAS TRAUM macht sich mit seinem Nebenprojekt WEENA MORLOCH auf, genau diese krude Kombi wahr werden zu lassen. Denn wie heißt es so schön: Volksmusik-Zombies leben länger und die Siebziger und Achtziger haben ja so einiges an Skurrilitäten zu bieten, die sich hervorragend verwursten lassen.

Etwa MICHAEL HOLMs „Tränen lügen nicht“, das hier nicht nur industrielle Dance-Beats, sondern auch kölsche Mundart verpasst bekommen hat. „Eye of The Tiger“ (im SURVIVOR-Original Teil des „Rocky-III“-Soundtracks) bekommt sogar noch mehr Pathos verpasst, als die Vorlage schon mitbringt und wenn DSCHINGIS KHANs „Moskau” ertönt, ist klar, dass man in eine große Bad-Taste-Party geraten ist. Also besser nicht allzu ernst nehmen, was WEENA MORLOCH hier zum Besten geben. Auf jeden Fall kennen Kaschte und seine Mitstreiter keine Berührungsängste wie die Tracklist deutlich macht:

Tränen lügen nicht (MICHAEL HOLM)
Eye of The Tiger (SURVIVOR)
Moskau (DSCHINGIS KHAN)
Hiroshima (WISHFUL THINKING)
The KKK Took My Baby Away (RAMONES)
I’m Gonna Miss You (MILLI VANILLI)
Fall Apart (DEATH IN JUNE)
Des Teufels Don Kosaken (IVAN REBROFF)
Holy Dover (DIO)
Schwarzbraun ist die Haselnuss (Volkslied, am ehesten durch HEINO bekannt)

Mein Favorit ist ganz klar „I’m Gonna Miss You“, weil es am stärksten verändert wurde, gefolgt von „Fall Apart“, da hier die Vorlage einfach der stärkste der ausgewählten Songs ist und glücklicherweise auch nur leicht bearbeitet wurde. Insgesamt ist „Grüß Gott, wir sind die Morlochs“ absolut Geschmackssache, aber polarisiert hat Alexander Kaschte mit dem Konzept von WEENA MORLOCH ja immer schon. Vielleicht veröffentlicht er zur Beruhigung der SAMSAS-TRAUM-Fans auch gerade deshalb parallel das neue Album „Poesie: Friedrichs Geschichte“.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu WEENA MORLOCH