Band Filter

Request did not return a valid result

WELLBAD - The Rotten

VN:F [1.9.22_1171]
Artist WELLBAD
Title The Rotten
Homepage WELLBAD
Label BLUE CENTRAL RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Seine markante Kratzstimme ist staubtrocken wie der Boden im Death Valley, der Vollbart stachelig wie ein Wüstenkaktus, die Atmosphäre seiner Songs erinnert an Filmszenen von Jim Jarmusch, Quentin Tarantino oder David Lynch. Der 27-jährige Hamburger Sänger und Songwriter Daniel Welbat mischt derzeit die Szene auf, ist live ein leidenschaftliches Powerpaket und hinterlässt mit seiner exzellenten Band WELLBAD beeindruckte Kritiker ebenso wie ein begeistertes Publikum. Mit „The Rotten“ haben der Singer-Songwriter und seine fünf Bandkollegen jetzt ihr drittes Album in die Plattenläden gebracht.

Auf die Ohren gibt’s einen kauzigen Stilmix, der bluesgetränkt keine Genregrenzen kennt. Rock und Jazz sind neben dem bereits erwähnten Blues-Schwergewicht weitere ausgeprägte Orientierungsgrößen. So kommt beispielsweise der Titeltrack „The Rotten“ mit viel Schwung, knackigen Gitarren und einem zwingenden Rhythmus daher – natürlich auf das Feinste durch Daniels Reibeisen-Vocals garniert. „Different State of Mind“ schließt sich überaus smooth an und was in der Kehle des Herrn Welbat so alles steckt, beweist selbiger am besten mit reduzierten Nummern wie „Patience of The Numb“ und „The Oldest Feeling“, doch auch temperamentvolle Kopfnicker vom Schlage eines „Brand New Yesterday“ oder die jazzigen Bläser auf „Free From The World“ wissen vollends zu überzeugen.

Bei „The Rotten“ gibt es eh in jedem Stück etwas Neues zu entdecken. Etwa beim groovenden „I Testify“ im 40er-Jahre-Sound den weiblichen Gesang, ehe es mit „Sally Kruger“ zu einer Ausfahrt auf den schnurgeraden Highway geht und am Ende eine gefühlvolle „Sold-Out-Show“ auf dem Programm steht. Wenn man kein Bild von Daniel Welbat vor Augen hat, denkt man beim Hören seiner WELLBAD-Songs eher an einen Mann, der mindestens doppelt so alt sein muss. Jugendliche Leichtgewichte waren an dieser Platte auf jeden Fall nicht beteiligt, sondern gestandene Musiker, die mit viel Herzblut und handwerklichem Können begeistern.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

WELLBAD - Weitere Rezensionen

Mehr zu WELLBAD