Band Filter

WODENSTHRONE - Curse

VN:F [1.9.22_1171]
Artist WODENSTHRONE
Title Curse
Homepage WODENSTHRONE
Label CANDLELIGHT RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Engländer WODENSTHRONE legen hiermit ihr zweites Werk vor, das erneut starken Viking/ Epic Black Metal der Marke EMPEROR oder ENSLAVED enthält. Die Song rutschen gerne mal über die Zehnminutenmarke („First Light“, „Battle Lines“, „The Name of the Wind“) und tönen dabei eher erhaben, denn knüpplend roh.

Aber auch das beherrschen die Herren recht gut, wie der Opener „Jormundgandr“ oder „The Storm“ zeigen. Der Wechsel zwischen rohem Norwegersound, Apokalypsen-Vertonung und epischen Parts (PRIMORDIAL oder BATHORY erscheinen da mal im Ohr) gelingt gut. Die pure Raserei spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle und klingt, wenn sie dosiert eingesetzt wird, jederzeit kontrolliert. Ihre Songwritinghausaufgaben haben die 5 Schwarzheimer gemacht. Eine majestätisch rollende Schönheit wie „Wyrgthu“ hört man sich gerne öfter an, die weiten und kargen Landschaften ziehen dabei im Geiste vorbei. Quorthon konnte sowas mit seinen epischen Momenten auch hervorrufen, stark!

Mit dem fast 14-minütigen Schlussepos „The Name of the Wind“, das passend mit Akustikklampfe und Windgeräuschen beginnt, beschließt man dieses starke Werk, das sich jeder Epic-Black Metaller geben sollte!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu WODENSTHRONE