Band Filter

WREKMEISTER HARMONIES - Light Falls

VN:F [1.9.22_1171]
Artist WREKMEISTER HARMONIES
Title Light Falls
Homepage WREKMEISTER HARMONIES
Label THRILL JOCKEY RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

„Light Falls“ ist das fünfte Album von JR Robinson, dem Kopf, Sänger, Gitarristen und Mastermind des Musikerkollektivs WREKMEISTER HARMONIES. Es entstand in enger Zusammenarbeit mit der Musikerin Esther Shaw (Keyboard, Piano, Violine und Gesang), sowie den GODSPEED-YOU!-BLACK-EMPEROR-Mitgliedern Thierry Amar (Bass & Kontrabass), Sophie Trudeau (Piano, Violine & Gesang) und Timothy Herzog an den Drums. Weitere musikalische Gastbeiträge auf dem Silberling stammen von den Chicagoer Musikern Ryley Walker and Cooper Crain (CAVE, BITCHIN BAJAS).

Der Titel-Idee des Longplayers liegt das Eröffnungsgedicht des Buches „If This Is A Man“ von Primo Levi zugrunde. Das Buch beschreibt die Erfahrungen des italienisch-jüdischen Schriftstellers während seiner Zeit als Gefangener in Auschwitz von 1944 bis zu seiner Befreiung im Jahr 1945. Levi sagt in seinem Buch, dass die Unmenschlichkeit daher rühre, dass sich gesellschaftliche Prozesse langsam verändern und vollziehen, wodurch die Leute beginnen, Umstände zu akzeptieren, die sie zuvor verächtlich gefunden hätten. Diesen Gedanken nimmt JR Robinson auf und setzt ihn musikalisch sehr gelungen um.

Dabei sollte man sich die Platte allerdings von vorn bis hinten und vor allem konzentriert anhören, damit die Musik ihre volle Wirkung erzielen kann. Nicht ohne Grund heißt der erste Teil der Titel-Trilogie „The Mantra“, denn hier wird in stoischem Minimalismus der immer gleiche Satz „Stay in – go out – get sick . get well.“ wiederholt, um dann nahtlos mit „Light Falls II – The Light Burns Us All“ in düster groovende Instrumental-Gefilde abzutauchen. Im abschließenden „Light Sick“ setzen schließlich ambientartige Tonfolgen ein, ehe „The Gathering“ langsam Gitarren und Streicher ins Geschehen zurückholt und mit einer ungeheuren Intensität fesselt, bis sich die mäandernden Sounds am Ende in krachenden Rhythmen entladen. Mit dem geheimnisvollen „Where Have You Been My Lovely Son?“ kommen erneut spoken words ins Spiel, bevor „Some Were Saved Some Drowned” mit scheppernder Dramatik übernimmt und auf den unheilvollen Höhepunkt zusteuert. Dank „My Lovely Son Reprise“ lassen WREKMEISTER HARMONIES den Silberling schließlich sachte ausklingen.

JR Robinson arbeitete zuvor mit einer Vielzahl von Musikern zusammen. So waren bereits Künstler wie Jef Whitehead (LEVIATHAN), Alexander Hacke (EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN), David Yow (THE JESUS LIZARD), Chip King und Lee Buford (THE BODY), Sanford Parker (MINSK, BURIED AT SEA), der Cellist Fred Lonberg-Holm, Chris Brokaw (CODEINE) und der Jazz-Komponist Ken Vandermark Teil des Projekts. Für „Light Falls“ hat sich der Bandvorstand auf vergleichsweise wenig Mitstreiter beschränkt und zweifellos war die Zusammenarbeit sehr fruchtbar, denn die Langrille kann sich wahrlich hören lassen. Live wird das Album übrigens ab November ebenfalls vorgestellt, für zwei Termine kommen WREKMEISTER HARMONIES Ende November/Anfang Dezember auch nach Deutschland.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu WREKMEISTER HARMONIES