Band Filter

WYNARDTAGE - The Forgotten Sins 2002-2005

VN:F [1.9.22_1171]
Artist WYNARDTAGE
Title The Forgotten Sins 2002-2005
Homepage WYNARDTAGE
Label RUPAL/ E-NOXE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Kai Arnold präsentiert uns mit seinem Sampler eine Mischung aus Raritätenschau und Best of mit der (längenmassig) fast maximalen Ausnutzung des Mediums CD, wobei die Jahreszahlen im Titel nicht 100-prozentig stimmen. Zumindest stammen die beiden Clubhits „I’m not your God“ und „Sterbehilfe“ vom Zweitling „Evil Mind“ aus dem Jahre 2006, aber wir wollen hier nicht in Erbsenzählerei verfallen. Während diese beiden Tracks eine Frischzellenkur erfahren haben, wurden 4 Originalstücke des offiziellen Debüts „Waste of Time“ einfach übernommen: “My Hell“, „Cold“, das Titelstück sowie „Figures in the Mirror“. Eine nachvollziehbare Entscheidung, denn die Original VÖ ist bereits vergriffen. Dazu kommen zum Abschluss die Coverversion des CALVA Y NADA-Klassikers „Rascheln“ sowie natürlich eine Menge bis dato unveröffentlichter Kompositionen aus den Anfangsjahren.

Diese müssen sich keineswegs vor ihren bekannteren „Brüdern“ verstecken. Zwar sind die Lieder noch ein wenig stumpfer und nicht bis in letzte Detail ausgearbeitet, dennoch wird hier bestes Futter für die Tanzflächen geboten. Überwiegend mit deutschen, stark verzerrten Brüll Vocals und eingängig harten Beats versehen wird eine aggressive und zugleich sehr bewegungsaffine Atmosphäre aufgebaut. Die vielen Samples sorgen für weiteren Wiedererkennungswert, zwar bei weitem kein neues Stilmittel, hier aber recht treffend und präzise eingesetzt. Ein ums andere Mal werde ich an alte TERMINAL CHOICE erinnert, wobei WYNARDTAGE noch etwas rabiater zur Sache gehen. Besonders gut ins schwarze Gebein geht „Dein Fleisch“, aber auch das mit weiblicher Stimme verzierte „Protection“ weiß auf Anhieb zu gefallen. Über die gesamte Laufzeit gibt es keinen richtigen Ausfall, ganz im Gegenteil weisen die Songs einen hohen Grad an Homogenität auf.

Dark Electro ohne großartige Neuerungen dafür aber sehr geschmackvoll produziert, den auch Anhänger von Projekten wie PAINBASTARD oder THE RETROSIC problemlos in ihr Herz schließen werden. Und fleißig ist der gute Kai auch weiterhin: Für diesen Monat steht bereits die VÖ der neuen Maxi „Piece of Mind“ bevor.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

WYNARDTAGE - Weitere Rezensionen

Mehr zu WYNARDTAGE