Band Filter

Request did not return a valid result

[X]-RX - Stage 2

VN:F [1.9.22_1171]
Artist [X]-RX
Title Stage 2
Homepage [X]-RX
Label PRONOIZE
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
2.0/10 (1 Bewertungen)

Nachdem ich viel Positives über [X]-RX gelesen hatte, war ich doch irgendwie auf das nunmehr zweite Album „Stage 2“ gespannt, um mir selbst davon ein Bild zu machen. Offiziell schimpfen sie sich Industrial Raver und nach dem Genuss der Scheibe passen sie auch zu 100 Prozent in diese Schiene. Somit bekommen alle genau das, was auch angepriesen wird, leider ohne Wenn und Aber.

Zu Beginn orientiert sich das Ganze eher noch in Richtung Rave denn Industrial, dies gibt sich erst im Laufe der Spielzeit, wo die Sounds etwas härter werden und dem Namen alle Ehre gemacht wird, dafür wird man fast durchgängig von blöden Samples genervt. Natürlich ist das keine Besonderheit, die Mitstreiter machen es nicht anders und sind ebenso auf ein reines Tanzalbum eingestellt, jedoch finde ich EX.ES, SAM oder INDUSTRIEGEBIET um einige Klassen besser. Der Künstler schafft es nicht, einen eigenen Stil zu kreieren, die Sounds sind für meinen Geschmack zu sehr abgenudelt und so schwimmt diese VÖ in der Masse der mittleren Klasse. Die Klangqualität ist wirklich gut gelungen, aber fesseln kann mich das Teil nicht wirklich und ein besseres Sounddesign wäre angebracht, um sich hervorzuheben. Interessant wird es für mich erst ab „End Inferno“, wo wenigstens einmal ein ansprechender, variantenreicher Song erklingt. Richtig genial möchte ich „HomoFürst“ nennen, denn dieser Titel besitzt mit seinen Industrialelementen eine so geniale Rhythmik und Melodie, dass selbst ich total mitgerissen bin. Den Rest bezeichne ich einfach mal unverschämt als Kindergartentechnoparty, die auf einer Abschlussparty die Mitschüler bestimmt begeistern wird und wo man als „Musiker“ dann Bewunderung erfährt.

[X]-RX werden im Rahmen der aktuellen Bewegung sicherlich ein paar Freunde dazu gewinnen und die bisherigen Anhänger bei Laune halten, aber nach dem (kurzen?) Bestehen dieser Stilperiode sicherlich nicht als heraus stechende Referenz genannt werden.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

[X]-RX - Weitere Rezensionen

Mehr zu [X]-RX