Band Filter

Request did not return a valid result

XBOMB FACTORY - No

VN:F [1.9.22_1171]
Artist XBOMB FACTORY
Title No
Label NOISOLUTION
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Was kommt dabei heraus, wenn man in einer Gemeinde namens Warboys (irgendwo im englischen Niemandsland in der Grafschaft Cambridgeshire) beschließt Musik zu machen? Der Bandname X BOMB FACTORY und wütender Post Punk. So geschehen bei Sänger Rating Jack, den beiden Gitarristen Mills und Dave, Bassmann Tom und Drummer Ed, die mit „No“ ihre Wut, Angst und Unzufriedenheit herausschreien.

Glatt poliert ist auf dem Erstling dann auch eindeutig nichts und von britischer Popkultur sind XBOMB FACTORY definitiv meilenweit entfernt. Gleichzeitig klingt der Fünfer derart englisch, dass man sich von den Jungs schon fast ein klischeebehaftetes Bild macht, ohne ihrer überhaupt ansichtig geworden zu sein. Dem entsprechen die Herrschaften, die dem Hörer zu Beginn ein „My Name Is Gulliver“ entgegenbrüllen, dann allerdings optisch gar nicht. Doch zurück zur Musik, die mit „Tapes“ recht aggressiv rüberkommt, während „Interference“ mit Minimal-Instrumentierung den Kopf zum Nicken bringt und „We Spend The Money We Make“ post-wavige Anklänge mitbringt. „Reflected“ geht mit tiefer gelegten Gitarren wieder in die Vollen, bevor „God Loves Us And He Hates You“ mit ungewöhnlichen Melodien überrascht, um mit „Bought Or Sold“ zum geradlinigen XBOMB-FACTORY-Sound zurückzufinden. In diesem Sinne schließen sich auch „Plastic Bag Flag“ und „Faces“ an, während „Small Things Matter“ mit dem Hardcore liebäugelt. Die „Idiot Box“ überzeugt mit rotziger Straightness und dem finalen „Same Surrender“ hört man ohne Frage an, wie angepisst die Truppe sind.

THE FALL und deren Sänger und Mastermind Mark E. Smith kommen einem beim Hören von „No“ ebenso in den Sinn wie in Teilen auch ART BRUT (wenn man nicht bis in die Siebziger zurück möchte und man sich im Wesentlichen auf den Gesangsstil beschränkt). XBOMB FACTORY sind offensichtlich ziemlich sauer, brauchen für ihre Mucke nicht viel mehr als drei Akkorde und sagen sehr deutlich „Nein“ – mit einem  richtig großen Ausrufezeichen versteht sich.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu XBOMB FACTORY