Band Filter

Y-LUK-O - Dead without you

VN:F [1.9.22_1171]
Artist Y-LUK-O
Title Dead without you
Homepage Y-LUK-O
Label SONIC-X
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Das Duo mit dem eigenartigen Namen Y-LUK-O fand sich 2000 in London zusammen, als der Amerikaner Yluko und der deutsche Leonardo von Leibnitz ihre geistige Verwandtschaft feststellten. Beeinflusst von Industrial, EBM und Nu Metal wollte man elektronische Musik abseits bekannter Future Pop-Bahnen zelebrieren.

Nun, Nu Metal kann ich so gut wie gar nicht feststellen, außer dem Einsatz einer Gitarre hier und da und metallisch anmutendem Gebrülle. Aber der Rest ist noch ansprechend genug, betont avantgardistischer und psychedelischer Elektro dringt an meine Ohren. Den Gesang teilen sich die beiden Protagonisten und loten die gesamte Spannbreite menschlicher Emotionen aus. Teilweise erinnert man NINE INCH NAILS, dann wieder an spartanische 80er Kapellen. Die Lieder nehmen meist unerwartete Wendungen, was sie interessanter aber auch tanzflächenuntauglicher machen, das war aber wohl auch das Ziel ihrer Schöpfer.

Abgedrehte Samples (z.B. Erich Honecker) lockern die Stimmung weiter auf, so dass ich die CD nur jedem experimentierfreudigem Hörer empfehlen kann (Anspieltipp: „Gefahrenfrau“). Ein wenig mehr Reife wird sicher im Laufe der Zeit dazukommen, da sich zum Ende hin doch ein paar Längen einschleichen. Es sei noch auf die Homepage der Band hingewiesen, wo man sich sehr gute Remixe von „Gottes Tod“ (DAS ICH) und „Document“ (ASSEMBLAGE 23) herunterladen kann.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Y-LUK-O - Weitere Rezensionen

Mehr zu Y-LUK-O