Band Filter

Request did not return a valid result

YOSSI SASSI - Melting Clocks

VN:F [1.9.22_1171]
Artist YOSSI SASSI
Title Melting Clocks
Homepage YOSSI SASSI
Label VERYCORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

ORPHANED LAND-Gitarrist Yossi Sassi legt hiermit sein Solodebut vor, welches sich leider als nicht so einzigartig eigenständig erweist, wie er es bei seiner Hauptband praktiziert. Sicherlich finden sich auch hier reichlich orientalische Einflüsse, aber den meist instrumentalen Songs haftet der JOE SATRIANI/ STEVE VAI/ MARTY FRIEDMAN (der auch als Gastsolist vertreten ist)-Hang an.

„Drive“ startet mit selbigem gut durch, „Fields of Sunrise“ lässt es schon wesentlich ruhiger angehen, mit Akustik-und Pianoklängen. Yossi musiziert auf diesen 12 Tracks immerhin mit 17(!) verschiedenen Klampfen und traditionellen Instrumenten, darunter so obskure Dinger wie Saz, Bouzouki, Oud oder Chumbush (bitte befragen sie Google!). Spieltechnisch ist das hier natürlich alles erste Sahne und wer auf instrumentale, gefühlvolle Mucke steht, der darf an dieser Scheibe nicht vorbeigehen. Aber ein Klasse Song wie „The Calling:Rush Hour“ zeigt mir zu wenig von seinen Wurzeln, da hätte er eine noch eigenere Note einbringen können. So könnte es auch von einem westlichen Shredmeister stammen. Das Progmetallische „Another Day in the Office“ bringt diese eigene Note besser ins Bild, auch die dezent verwendeten Vocals (u.a.“Melting Thoughts“, „Ain´t good Enough“, „Simple Things) sind stimmig. Ebenso stimmig sind die vielen atmosphärischen, ruhigeren Solospots Yossis.

Eine schöne Scheibe für Klampfenfans obiger Gattung.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu YOSSI SASSI