Band Filter

Request did not return a valid result

EMINEM - Recovery

VN:F [1.9.22_1171]
Artist EMINEM
Title Recovery
Homepage EMINEM
Label UNIVERSAL
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.3/10 (3 Bewertungen)

Der erfolgreichste weiße Rapper EMINEM legt nur knapp ein Jahr nach seinem Comebackwerk „Relapse“ den Nachfolger „Recovery“ vor, welcher ja ursprünglich schon 2009 erscheinen sollte und weshalb „Relapse“ zur Überbrückung Ende 2009 nochmals mit 7 Bonustracks wiederveröffentlicht wurde. Nach der mehrjährigen Pause (mit erneuter Heirat und wieder-Scheidung, Tablettensucht und Überdosis 2007, sowie allen möglichen anderen Geschichten, die man zu Genüge aus der Presse kennt) stellte „Relapse“ ein fulminantes Comeback dar und knüpfte auch kommerziell an „alte“ Glanztaten an. Mit seinen bisher 5 regulären Studioalben hat EMINEM sage und schreibe über 80 Millionen Scheiben vertickt!

Nun hat alles vorherige Rätselraten ein Ende und „Recovery“ muss den Beweis antreten, kein Schnellschuss zu sein. Bei 16 Tracks plus Bonus und 76 Minuten Spielzeit kann man ja auch leicht auf den Trichter kommen, hier wäre überschüssiges Material verwendet worden. Doch diesen Eindruck erwecken die ersten Songs erstmal nicht. „Cold Wind Blows“ ist ebenso eine potenzielle Hit-Single wie das folgende „Talkin’2 Myself“(feat.KOBE) oder das manische „On Fire“ mit seinem schicken Gospelchor. Richtig interessant und ungewöhnlich wird’s dann mit dem nächsten Gastbeitrag: auf dem regelrecht aggressiven „Won’t Back Down“ sorgt nämlich PINK für schönen Co-Gesang, der mal nicht rappt. Mit solchen Songs könnte Mr. Shady auch außerhalb seiner sonstigen Klientel ein paar Punkte machen, wenn er auch sonst im Rest des Tracks derbe losrappt. Dass die Texte natürlich mal wieder nicht ohne sind, gehört dazu. Doch man merkt schon jetzt, das er versucht aus der eng gesteckten Genre-Formel auszubrechen, was ihm gelingt, ohne dabei seine Roots zu vernachlässigen. Er rappt in Höchstform und beweist Geschmack mit „Going through Changes“, welches auf dem OZZY-Hit „Changes“ basiert, der höchstselbst eingesampelt ist mit dem Refrain! Schickes Ding. Die Hit-Single „Not Afraid“ (gleich mal Platz 1 in den USA) sollte bekannt sein, poppiger Rap in Vollendung. Besser kann man das nicht produzieren in dem Genre. Auch das mit gefühlvollen Keyboardsounds eingeleitete „Seduction“ überzeugt, „No Love“(feat.LIL WAYNE) fußt auf HADDAWAYS „What is Love“, die entsprechenden Songschnipsel passen gut. Dennoch kann der Song nicht ganz punkten, denn man hat immer das übermächtige Original im Ohr. Der Refrain ist aber geil gemacht! Das akustische „Space Bound“ plätschert etwas vor sich hin und wird nicht durchgehend gerappt, „Cinderella Man“ kommt auch nicht recht aus den Socken. Erst „25 to Life“ hebt das Level wieder eindeutig, besonders der weibliche Co-Gesang macht den Song zu etwas Besonderem. Das Genre-typische „So Bad“ wird jeden alten Anhänger umgehend überzeugen, EMINEM gibt zum Ende der Scheibe hin noch mal richtig Gas und zeigt sich nicht nur vielfältiger sondern auch produktiver denn je. „Almost Famous“ ist gut, das von RIHANNA mitgesungene „Love the Way You Lie“ zählt zu den besten Songs des Albums! Auch wenn diese Pop-Anbiederung eher ungewöhnlich ist, so funktioniert der Song doch hervorragend. Der letzte reguläre Albumtrack „You´re never Over“ ist seinem 2006 erschossenen brüderlichen Freund PROOF gewidmet. Ein Statement, wahre Freundschaften sind schließlich selten unter Rappern. Toller Song auch. Im Bonustrack wird noch mal wild gerappt, nett.

Somit bleibt unterm Strich zu sagen, das EMINEM ein überraschend abwechslungsreiches Werk gelungen ist, das trotz der langen Spielzeit ohne Stinker auskommt und nur ein paar etwas schwächere Songs enthält. Die Hits sind eindeutig in der Überzahl. Die Kollaborationen mit den Pop-Stars funktionieren sehr gut, das sollte er weiter so machen. DR.DRE hat wieder amtlich produziert, auch wenn diesmal einige weitere externe Knöpfchendreher unterstützend hinzugenommen wurden. Rap/ HipHop-Fans kommen jedenfalls um dieses Genre-Meisterwerk nicht herum!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

EMINEM - Weitere Rezensionen

Mehr zu EMINEM